Tipps für die Stiftungspraxis

Die Stiftungslandschaft trifft sich – und stiftungsmarktplatz.eu ist dabei. In Nachberichten, Podcasts und Videos bereiten wir Stiftungstage, Stiftungsnetzwerke, Stiftungstreffen und Stiftungsstammtische nach und tragen damit Stück für Stück das zusammen, was Stiftungen und ihre Entscheiderinnen und Entscheider umtreibt, was sie beschäftigt und worüber sie sich austauschen. Tipps für die Stiftungspraxis ist die Kessel-Buntes-Rubrik auf #stiftungenstärken.

Sommerpause

Sommerpause? Sommerpause!

Wir mache eine kleine Pause vom Blogbetrieb. Und das, obwohl gerade das Internet eigentlich keine Öffnungszeiten kennt, obwohl der Drang nach neuen Anregungen und Entwicklungen groß ist und der Druck, ein Thema aus immer neuer Perspektive zu beleuchten, nicht nachlässt. Trotzdem braucht es ab und an eine kleine Pause, und genau diese nehmen wir uns jetzt, wir lesen und hören uns wieder ab dem 23ten August – und die Agenda für den Herbst ist picke packe voll… Bis dahin verabschieden wir uns mit diesen Lese- und Hörtipps in die Sommerpause.
18 Lehren aus 18 Monaten-Corona-Pandemie

18 Lehren und eine Gewissheit

Es war eine Idee, die in einem Telefonat geboren wurde, aber wie das mit Ideen so ist, sie entfalten manchmal ein ganz eigenes Momentum. Plötzlich rief mich Tobias Karow, Gründer von stiftungsmarktplatz.eu, an und machte unsere Idee konkret: „Lass uns doch das Münchner Stiftungsnetzwerk goes digital mal als Zwiegespräch vor dem Rechner machen“, hieß es am Telefon, und das Thema war uns auch schnell klar. Wir wollten 18 Lehren aus 18 Monaten Corona-Pandemie ziehen, zum Stiftungsvermögen, zur Stiftungskommunikation, zur Stiftungswebsite…
Podcast Folge 59

Stiftungen sind Inseln des Gelingens, nicht?

Die Stiftungslandschaft ist eine bunte, und in jedem europäischen Land hat sie andere Farbtupfer, so auch in Österreich. Mit Ruth Williams, Generalsekretärin des Verbands für gemeinnütziges Stiften in Österreich sprachen wir darüber, was den Stiftungsstandort Österreich so besonders macht und wo sie die großen Herausforderungen für österreichische Stiftungen sieht. Sie prägt im FreitagsPodcast das schönes Bild von Stiftungen als Inseln des Gelingens und weiß, dass künftig Stiftungskommunikation noch weitaus gewichtiger in der täglichen Stiftungspraxis wird. Mit sehr guten Argumenten.
Krisenkommunikation

Mit Krisenkommunikation durch stürmische Zeiten segeln

Die erste virtuelle Runde des Deutschen Stiftungstages klingt noch nach bei uns. Am Stiftungstag-Mittwoch ging es unter anderem um Kommunikation in Zeiten einer Stiftungskrise. Mit dabei in der Gesprächsrunde war Eva Werner, Geschäftsführerin von Achterknoten GmbH (www.achterknoten.de) und Lehrbeauftragte u.a. für Krisenkommunikation an der TH Nürnberg. Sie berät Unternehmen sowie Stiftungen für einen souveränen Umgang mit Krisen. Wir sprachen mit Ihr über die Eckpfeiler einer gelungenen Krisenkommunikation für stürmische Zeiten.
Podcast Folge 57

Das digitale Steuerreporting schweigt sich bei Stiftungen rum

Mehr als 25 Stiftungen nutzen bereits das digitale Steuerreporting, und so langsam „schweigt“ sich der Nutzen dieses Tools im Stiftungssektor herum. Das sagt der Franke Dr. Rolf Müller, Chef von fintegra, der sich seines Zeichens viele Gedanken darüber macht, wie sich der Stiftungsalltag vereinfachen lässt und wie Stiftungsverantwortliche durch digitale Werkzeuge effektiv unterstützt werden können. Das digitale Steuerreporting ist solch ein Werkzeug, das – bei einer Stiftung eingesetzt – nach innen wirkt, aber eben auch nach außen.
Wie der Faktor Mensch in der Stiftungskommunikation Räume öffnet

Wenn’s in der Stiftungskommunikation nicht menschelt

Neulich las ich ein Interview in einem großen Nachrichtenmagazin, mit einem Politiker, inszeniert als Spaziergang. Das wirkte auf den ersten Blick etwas künstlich, eines aber war aus Stiftungssicht spannend zu sehen. Denn dort stand ein Mensch im Mittelpunkt des Geschehens, und automatisch waren die Inhalte insofern spannend, als dass der Mensch dort keine Standpunkte zum Besten gab, sondern etwas von sich preis. Es menschelte. Genau das sollte Stiftungskommunikation auch, es ordentlich menscheln lassen.
Die Geschichte der Anlagerichtlinie

Es war einmal …

Es war einmal eine Zeit, in der Stiftungen ihr Stiftungsvermögen noch mündelsicher anlegten. Diese Geschichte werden wir uns vielleicht in 10 Jahren erzählen, weil es heute noch keine Geschichte ist, sondern Realität. Immer legen viele Stiftungen mündelsicher an, immer noch fehlen mit Sicht auf die kommenden Jahre die Bausteine für den auskömmlichen ordentlichen Ertrag. Wir haben Ursachenforschung betrieben, haben uns Anlagerichtlinien von mehr als 20 Stiftungen eingehend angeschaut und versucht, aus deren Inhalt etwas herauszulesen., und sind den Quoten für einzelne Anlageklassen auf den Grund gegangen. Die ganze Geschichte gibt’s hier zum Hören.
vtfds2021 - Nachlese - Öko und gut

Öko und Grün ist nicht alles…

#vtfds2021 – die Nachlese: Grün anlegen ist schon mal ein guter Anfang. Darüber hinaus gibt es jedoch noch so viel mehr: Was für Stiftungen über den Tellerrand der grünen Nachhaltigkeit von Bedeutung ist und wie eine zeitgemäße Verwaltung des Stiftungsvermögens aussieht, darüber diskutierten Harald Brockmann (Missionszentrale der Franziskaner), Immo Gatzweiler (AXA Investment Managers) und Markus Hill (fondsboutiquen.de).
Stiftungsvermoegen und das Neuerfinden

Stiftungsvermögen und das Neuerfinden

#vtfds2021 – die Nachlese: Stiftungsvermögen braucht künftig vermutlich auch Inspiration hinsichtlich der Organisationsform bzw. des Vehikels, in dem dann die Anlagepolitik umgesetzt wird. Eine Möglichkeit bieten hier Spezialfonds, und es gibt auch bereits einige Stiftungen, die mit diesem Instrument arbeiten, so auch die Stiftung Standortsicherung. Deren Chefin Dr. Angelika Heil berichtete beim zweiten Virtuellen Tag aus dem täglichen Doing mit einem Spezialfonds, und brachte ins Gespräch „ihren“ Fondsmanager direkt mit.
vtfds2021 - Checkliste Nachhaltigkeit

Stiftungsvermögen vernachhaltigen

#vtfds2021 – die Nachlese: Nachhaltigkeit in der Anlage von Stiftungsvermögen wird künftig nichts mehr sein, was Stiftungen „mitmachen“ oder auch machen, sondern sie wird die zentrale rote Linie für das Vermögensmanagement einer Stiftung sein. Entsprechend muss Nachhaltigkeit in der Anlagerichtlinie verankert und mit der Anlagepolitik verschränkt werden. Am FlipChart haben wir mit Hans-Dieter Meisberger von der DZ Privatbank den „In-drei-Schritten-zur-nachhaltigen-Anlagepolitik“-Versuch gemacht.

Neue Beiträge

Podcast Folge 69

Für Social Media müssen Stiftungen neue Sprachen lernen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon 18 Monate, und für die tägliche Stiftungspraxis waren diese 18 Monate sicherlich in bestimmten Bereich 'life changing', wie es neudeutsch so schön heißt. Mit der Fundraising- und Stiftungsexpertin Ursula Becker-Peloso von der Munich Fundraising School sprachen wir darüber, welche drei Lehren sie für sich aus dieser Zeit gezogen hat für Stiftungen und ihren Weg in die digitale Welt. Ein Gespräch über Stiftungswebsite, Stiftungskommunikation - und das Lernen neuer Sprachen.
Zukunft des Stiftungssektors 2030

Triell im Abendrot

#stiftungenstärken

ist Gründer und Geschäftsführer von stiftungsmarktplatz.eu und im Stiftungswesen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein seit 10 Jahren aktiv. Er ist Herausgeber der FondsFibel für Stiftungen & NPOs, dem führenden Nachschlagewerk für Stiftungsfonds und stiftungsgeeignete Fonds (www.fondsfibel.de), Vorträge hält er vor allem zum Thema ‚Stiftungen und ihr Weg in die digitale Welt‘. Für beide Themen betreibt er den Blog #stiftungenstärken.