Stiftungen fundraisen besser online

Warum beim Online Fundraising kein Weg mehr zurück führt

1706
Online-Fundraising
Lesezeit: 3 Minuten

Wenn die Corona Krise uns eines gezeigt hat, dann die Wichtigkeit der Digitalisierung. Obwohl die Entwicklung hin zu Online-Angeboten – auch im Fundraising – auch vorher schon schnell war, so geht sie jetzt in Schallgeschwindigkeit vor sich. Viele Tätigkeiten des Alltags – Arbeiten, Einkaufen, zur Schule gehen – wurden in den Online-Bereich verlagert. Da ist es auch für Stiftungen nur natürlich, hier mit auch mit Fundraising-Angeboten aufzutauchen.

Mit Online-Fundraising erreichen Stiftungen nicht mehr nur noch „die jungen Leute“, viele Menschen die im Berufsleben stehen und großes Spenderpotential haben, nutzen das Internet heute ganz natürlich, auch Großspender. Diese Menschen erwarten dann, dass sie auch von Stiftungen und ihren Projekten genau hier abgeholt werden. Organisationen die sich jetzt professionell und gut platzieren, haben gute Chancen auch in den kommenden Jahren von der positiven Entwicklung des Online Fundraising zu profitieren.

handicap-international

DIE TRENDS IM ONLINE FUNDRAISING

Das Online Fundraising wächst kontinuierlich, auch wenn es in Deutschland bis jetzt noch ein langsamerer Prozess ist als international. Dies wissen auch die Organisationen. 68% betreiben bereits Online Fundraising, und 44% gehen davon aus, dass Online Fundraising in Zukunft zu den wichtigsten Einkommensquellen zählen wird (Quelle: Altruja Studie Online Fundraising 2019).

Der technische Fortschritt macht natürlich auch vor dem Online Fundraising nicht halt. Galt bis vor ein paar Jahren ein Spendenformular auf der Homepage oder eine Kampagne auf einem Spendenportal schon als Online Fundraising, so zeigen die Trends heute in eine andere Richtung.

ALEXA, WIE VIELE SPENDEN KAMEN HEUTE REIN?

Fundraising durch Siri und Alexa, Spenden-Videos auf Tik Tok, Gaming-Streams die Spenden generieren, SEO, SEA und Online-Shops, die Kunden durch kleine Spenden beim Einkauf locken, sowie virtuelle Fundraising-Events gehören zu den neuesten Instrumenten in diesem Bereich. Und ein weiterer wichtiger Hinweis: Online-Marketing und Fundraising ohne Marke funktioniert schlecht. Warum ist es wichtig die eigene Marke auf den Prüfstand zu stellen? Damit man Sie überhaupt wahrnimmt, denn, Online-Fundraising ist vor allem noch Fundraising-Marketing!

SO SIND STIFTUNGEN IM ONLINE FUNDRAISING ERFOLGREICH

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im Online Fundraising ist wohl die gute Verankerung der Maßnahmen in der Fundraising Strategie. Wenn Online Fundraising stiefmütterlich behandelt wird und ihm keine Priorität gegeben wird, so werden viele Maßnahmen ins Leere laufen. Online Fundraising braucht Unterstützung und Verankerung in der Organisation sowie Verständnis auf Seiten der Vorstände und Vorgesetzten, welche Ressourcen für erfolgreiche Kampagnen notwendig sind. Mit ein bisschen auf den sozialen Medien posten ist es hier nicht getan.

ZIELGRUPPENSPEZIFISCH FUNDRAISEN, NUR SO GEHT ES

Ein weiterer entscheidender Erfolgsfaktor ist die zielgruppenspezifische Auswahl von Instrumenten. Genau wie im Offline Fundraising muss die Ansprache genau auf die Zielgruppe angepasst sein. Hierfür muss man seine Zielgruppe gut kennen und wissen, wo sie sich aufhalten und worauf sie reagieren. Umso wichtiger ist es, dass bei FundraiserInnen für Stiftungen ein Grundinteresse an digitalen Entwicklungen und Kenntnisse in den SMN, CMS, SEO und Webdesign vorhanden sind. Gleichzeitig ist konstante Weiterbildung ein wichtiger Faktor, um im Online Fundraising dauerhaft die Nase vorn zu haben.

ZUSAMMENGEFASST

An Online-Tools im Fundraising führt für Stiftungen fast kein Weg mehr vorbei, vor allem aber führt an der digitalen Welt im Ganzen für Stiftungen in der Spendenakquise praktisch kein Weg mehr vorbei. Entscheidend aus Stiftungssicht ist, die Trends im Fundraising zu kennen und noch mehr die Zielgruppen. Denn je passgenauer diese angesprochen werden, desto erfolgversprechender ist eine Kampagne oder eine Aktion. Die digitale Welt hat für fundraisende Stiftungen etwas von einem Baukasten: Stiftungen müssen viel probieren, aber sie können eben auch viel probieren.



HINWEIS: Die Munich Fundraising School bietet aktuell neben dem Online Kurs zum Thema Online Fundraising auch ein Kombi-Angebot an. Für einen reduzierten Preis gibt es Zugang zu den Kursen Online Fundraising, Crowdfunding und Fundraising in Zeiten von Corona. Hier werden die Grundlagen des Bereiches besprochen und Instrumente vorgestellt, die Online Fundraiser nutzen können sowie Tipps gegeben, wie erfolgreiche Crowdfunding Kampagnen entwickelt und umgesetzt werden können. Diese Online-Tutorials sind ideal für Stiftungen, die sich kein strategisches Fundraising erlauben können. Für weitergehende Beratung bieten sich individualisierte Coachingangebote an.


www.munichfundraising.school/e-learning