Unser Prädikatsbeirat

Das Prädikat. Experten beurteilen Expertise.

Idee

Gemeinnützige habe in der Regel sehr spezifische Fragestellungen zu beantworten. Sie brauchen daher keine allgemeinen Informationen, sondern spezifische fachliche Expertise, um Probleme zu lösen. Hier setzt das Prädikat, es zeigt, wer seine Expertise hat durchleuchten lassen.

Expertise

Hat ein Lösungsanbieter auf stiftungsmarktplatz.eu den Detail-Eintrag PRO gebucht, hat er sich damit qualifiziert, seine Expertise auch begutachten zu lassen. Hierzu muss ein Fach-Beitrag eingereicht werden, der vom Prädikatsbeirat geprüft wird.

Prüfung

Der Fachbeitrag wird von je drei Mitgliedern des Prädikatsbeirat zunächst auf Formate und fachliche Ausrichtung geprüft. Marketing-Beiträge werden zurückgewiesen. Wichtig für eine Prüfung ist, dass der Beitrag für ein relevantes Problem eine allgemeinverständliche Lösung darstellen kann.

Beirat

Der Prädikatsbeirat setzt sich zusammen aus renommierten Experten der Non-Profit-Welt, die wiederum in drei Gruppen unterteilt werden. Jede Gruppe ist für bestimmte Anzahl Themenbereiche zuständig und besteht aus drei Mitgliedern. Dieses Prozedere macht Entscheidungen möglich.

2 Jahre

Hat ein Lösungsanbieter einen Fachbeitrag eingereicht und wurde dieser vom Prädikatsbeirat positiv goutiert, wird dem Lösungsanbieter erlaubt, das Prädikat von stiftungsmarktplatz.eu für zwei Jahre zu führen. Danach ist es obligatorisch, den nächsten Fachbeitrag einzureichen.

Relevanz

Lösungsanbieter, die das Prädikat erworben haben, sind nicht automatisch die besseren Lösungsanbieter. Aber sie dürften zu den relevanten Anbietern gehören, denn sie zeigen durch den Fachbeitrag ein hohes Maß an Sensibilität für die Probleme des Dritten Sektors.

Unabhängigkeit

Oberste Prämisse der Vergabe des Prädikats ist dessen Unabhängigkeit. Der Prädikatsbeirat bekommt keine Vorgaben zur Begutachtung der Fachbeiträge, er entscheidet auf Basis des Inhalts und vergibt das Prädikat völlig unvoreingenommen.

USP

Lösungsanbieter mit Prädikat zeigen im Wettbewerb Flagge. Das Prädikat kann dabei über das Label in die Kommunikation mit Kunden und Multiplikatoren eingebunden werden und gewährleistet zudem über den Fachbeitrag Sichtbarkeit bei internet-weiten Suchanfragen.

Unser Prädikatsbeirat

Newsletter-Anmeldung