#stiftungenstärken

Projektreise Kambodscha

Projektreise mit Handicap International im November 2019,
Tobias Karow begleitete für #stiftungenstärken eine Gruppe von Stiftungen nach Kambodscha.

EXKLUSIV: Projektreise Kambodscha | Tobias Karow | 01.12.2019

Eine Woche im Schmelztiegel

Das nehme ich mit von der Projektreise nach Kambodscha

Mit Kambodscha verband ich anfangs nur dessen Geschichte und das, was man Reiseführerwissen nennen kann. Vor Ort habe ich ein Land erlebt, dass es mit dem Aufschwung ernst meint, dessen Menschen enorm fleißig sind und wo das Rehabilitationszentren von Handicap International in Kampong Cham eine nach wie vor enorm wichtige Aufgabe übernimmt. Ein Resümee zur Projektreise in 120 Sekunden.

EXKLUSIV: Projektreise Kambodscha | Tobias Karow | 30.11.2019 | Lesezeit: 4min05

Was passiert vor Ort

Eine Stifterin auf Mission für ihre Mission

Handicap International Projektreise Kambodscha

Auf der Projektreise nach Kambodscha waren auch einige Stiftungsvertreterinnen und -vertreter sowie auch Stifterinnen und Stifter mit dabei. „Mir geht es darum, zu wissen, was vor Ort passiert und wie unser Geld vor Ort eingesetzt werden könnte“, meinte eine Stiftungsvorständin im Gespräch. Ihr Name ist Karin Schneider, und mit ihr haben wir während der Projektreise ausführlich darüber gesprochen, was für sie relevantes Engagement ausmacht. In Kambodscha war in ihren Augen vor allem in Kampong Cham viel genau davon zu sehen.

EXKLUSIV: Projektreise Kambodscha | Tobias Karow | 29.11.2019

Es geht um Relevanz

Ein Gespräch mit Thomas Schiffelmann, dem Kopf hinter der Projektreise nach Kambodscha

Projektreise Kambodscha - Thomas Schiffelmann

Handicap International engagiert sich seit 1982 in Kambodscha. Was in Kampong Cham anfing als Not- bzw. Katastrophenhilfe hat sich mittlerweile zu einem Leuchtturm-Engagement entwickelt. Im Gespräch schildert Thomas Schiffelmann, Leiter Marketing bei Handicap International, welche Eindrücke er aus dem Rehabilitationszentrum für sich mitgenommen hat und was für ihn relevantes Engagement ausmacht.

EXKLUSIV: Projektreise Kambodscha | Tobias Karow | 28.11.2019 | Lesezeit: 5min17

Weit mehr als ein Projekt

Die Projektreise führt nach Kampong Cham

Die Projektreise führt nach Kampong Cham

Wer sich mit Kambodscha ein wenig eingehender beschäftigt, der kommt an der Geschichte des Landes nicht vorbei. Vietnamkrieg, das Regime der Roten Khmer und der Bürgerkrieg brachten Not und Elend in das Land. Vor allem die Landminenproblematik sowie die weitreichenden Hungersnöte waren Ergebnisse dessen und riefen Hilfsorganisationen auf den Plan. Handicap International wurde 1982 zur Lösung dieser Probleme gegründet, anfangs als Nothilfeorganisation. Heute leistet Handicap im Land aber weitaus mehr. In Kampong Cham kann man dies mit eigenen Augen begutachten.

EXKLUSIV: Projektreise Kambodscha | Tobias Karow | 27.11.2019

Stiftungen machen sich auf den Weg

Was es für Stiftungen heißen kann, professioneller zu sein

Stiftungen bzw. der Stiftungssektor haben in den vergangenen Jahren schon zunehmend wichtige Aufgaben übernommen, und werden künftig noch mehr Aufgaben und damit auch Verantwortung übernehmen (müssen). Am Rande der Handicap-Projektreise nach Kambodscha macht sich Tobias Karow Gedanken zu dem, was er mit den ebenso teilnehmenden Stiftungsvertretern vor Ort diskutierte. Demnach bedeutet mehr Verantwortung für Stiftungen vor allem größere Professionalität.

EXKLUSIV: Projektreise Kambodscha | Tobias Karow | 26.11.2019

Einfach ein Problem lösen

Im Gespräch mit dem engagierten Unternehmer Christian Sundermann

Christian Sundermann

Wer sich engagiert, möchte ein Problem lösen. Im Podcast diskutiert Tobias Karow mit dem Unternehmer Christian Sundermann, was es heißt, ein Problem zu erkennen und was es für ihn ganz persönlich bedeutet hat, das erkannte Problem dann auch tatsächlich zu lösen. Dabei spielen für ihn auch Hilfsorganisationen wie Handicap International eine ganz wesentliche Rolle, aber nicht nur diese.

EXKLUSIV: Projektreise Kambodscha | Tobias Karow | 25.11.2019 |  Lesezeit: 4min43

Die Arbeit begann Mitte der 80er Jahre

Auftakt zur Projektreise mit Handicap International

Projektreise mit Handicap International im November 2019, Tobias Karow begleitete für #stiftungenstärken eine Gruppe von Stiftungen nach Kambodscha.

An einem Abend im Sommer saß ich mit Thomas Schiffelmann, Leiter Marketing von Handicap International zusammen. Er erzählte mir von einer Projektreise, und sofort kam uns eine Idee. Und wie das so ist mit Ideen, so sie gut sind, wird dann in der Regel auch was daraus. Gesagt, getan! Mittlerweile ist es Ende November und wir sind in Kambodscha, einem Land, das keine einfach verdauliche Vergangenheit hinter sich hat. Jedoch stimmen die Menschen für die Zukunft Kambodschas optimistisch.

EXKLUSIV: Projektreise Kambodscha | Tobias Karow | 24.11.2019

Relevanz zählt

Was eine Projektreise nach Kambodscha über relevantes Engagement verrät

In Kambodscha wurde 1984 die Hilfsorganisation Handicap International gegründet. Heute nun gehört Kambodscha wie selbstverständlich zu den wichtigen Projektländern der französischen Hilfsorganisation, die im Land auf verschiedenen Ebenen soziale Probleme löst. Auf einer Projektreise darf sich Tobias Karow vor Ort einen Eindruck über die Projektarbeit von Handicap International verschaffen, und eines zeigt der erste Blick sofort: Relevantes Engagement hat ganz verschiedene Facetten.

Kategorien
Neue Beiträge
Finden Sie Ihren Lösungsanbieter
Themenfelder:
Land:
SUCHEN
Newsletter-Anmeldung